• Login

Aktuelles

Nachrichten · Infos · Hinweise

Digitale Barrierefreiheit

Die Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern haben erklärt, dass die digitale Barrierefreiheit ein Punkt ist, der leider häufig vergessen oder vernachlässigt wird.

„Die Beauftragten erwarten, dass gut 10 Jahre nach Ratifizierung der UN-BRK durch die Bundesrepublik Deutschland die digitale Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen noch deutlich entschlossener und konsequenter umgesetzt und ausgebaut wird. Ziel muss letztlich eine barrierefreie digitale Welt sein.“ Zitat www.behindertenbeauftragter.de

Erschreckend war zu Beginn der Corona-Krise, wie Recht die Beauftragten leider hatten!

Wie können wir jetzt in der Kirche die kleinen, erreichten Schritte zu mehr „digitaler Barrierefreiheit“ ausbauen und festigen?

 

Eine wichtige Handreichung auch für die katholische Kirche!!!

Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit schreibt:
“Wir bieten Unterstützung an bei der Umsetzung der barrierefreien Kommunikation.
Damit alle einen zeitnahen Zugang zu den wichtigen Informationen und Anweisungen bekommen.

Handreichung für Behörden
… Schon zu Beginn der Corona-Krise hatten verschiedene Behindertenverbände und auch der Bundesbehindertenbeauftragte Jürgen Dusel kritisiert, dass viele aktuelle Informationen zum Corona-Virus nicht barrierefrei für alle zugänglich waren.
Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit hat darauf frühzeitig reagiert und eine Hilfestellung für die Behörden verfasst. Bereits seit dem 16. März 2020 finden Sie die Handreichung „Barrierefrei informieren und kommunizieren in Zeiten des Corona-Virus“ auf unserer Website als barrierefreie PDF-Datei zum Download.” Zitat

Quelle https://www.bundesfachstelle-barrierefreiheit.de/DE/Presse-und-Service/Newsletter/Ausgabe-2020-Corona/corona-20_node.html

DBK-Pressemeldung  | Nr. 089 , 24.06.2011
„Die Teilhabe an den digitalen Medien muss für alle Menschen möglich sein.
Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um eine Wissenskluft zwischen Informierten und Nichtinformierten zu vermeiden.“ Seite 85
Quelle: „Virtualität und Inszenierung” – ein medienethisches Impulspapier der Deutschen Bischofskonferenz

DAS muss jetzt umgehend umgesetzt werden!

Leave a Reply